Aktuelle Veranstaltung

BAROCKSTARS
Sanssouci und die Bildergalerie Friedrich des Großen

Live-Format: Im Park von Potsdam-Sanssouci und in der Bildergalerie

Die Bildergalerie Friedrich des Großen ist der vielleicht schönste Museumsraum, den ich bisher weltweit sah. Auf jeden Fall ist er der älteste, heute noch im deutschsprachigen Gebiet erhaltene. Mit 78 m sogar länger als der legendäre Spiegelsaal von Versailles zeichnet er sich durch Weltkunst und ein dominierendes Thema aus: Liebe! Nach einem 1 1/2 stündigen Rundgang durch den Park von Sanssouci – eine der weltweit beeindruckendsten Parkanlagen – und einer Einstimmung mit atemberaubenden barocken Architekturen und Skulpturen möchte ich Euch diese Bildergalerie präsentieren. Der Bauherr Friedrich war sicher ein in mehrerer Hinsicht außergewöhnlicher Monarch. Hochintelligent, schöngeistig und musisch veranlagt einerseits zeigt er auf der anderen Seite eine unbändige Ruhmessucht. Mit seiner kriegerischen Außenpolitik katapultierte er Preußen zur Großmacht. Damit einhergehend wollte Friedrich auch als Bauherr und Kunstsammler glänzen. Er wählte das traumhaft schön gelegene Potsdam 1744 als Residenz und wurde zum Schöpfer eines der heute weltweit größten Parkanlagen: Sanssouci. Seine Liebe zur Malerei fokussierte sich zu Beginn auf die Galionsfigur des französischen Rokoko, Antoine Watteau. 

IMG_0518

Blick in die Bildergalerie von Westen, Foto: Mario Bogisch

IMG_0203

Anthonis van Dyck, Rinaldo und Armida, 1629, Foto: Mario Bogisch

Als Friedrich etwa 1754 klar wurde, dass er zum Sammlerruhm die ganz großen, die „tatsächlichen“ Alten Meister braucht, kam es zu einem signifikanten Geschmackswechsel. Er entschloss sich 1754 zum Aufbau einer eigenen Bildergalerie. Er begann eifrig über ein europäischen Netzwerk mit Agenten z.B. in Paris, Amsterdam oder Den Haag Meisterwerke der ganz großen Stars zu erlangen. Dabei lag sein Fokus auf der italienischen Renaissance, vor allem aber auf dem Barock. Hier ging es ihm in erster Linie um die großen Künstlernamen wie Guido Reni, Carlo Maratta, Peter Paul Rubens, Anthonis van Dyck und Adriaen van der Werft. Für ihre Werke war Friedrich bereit, exorbitante Preise zu zahlen. Anhand für Euch ausgewählter absoluter Meisterwerke möchte ich Euch einen unvergesslichen Überblick über die betörende Schönheit europäischer Barockmalerei geben. Lasst uns erleben, wie sich das Barock entwickelt und wie das Gesamtkunstwerk Bildergalerie – eingebettet in den Zauber des bildschönen Parks von Sanssouci – ein Glanzpunkt dieser phänomenalen Kunstepoche wird. Welche Weisheiten, ja KunstBotschaften halten die friderizianischen Kunstwerke für unser Leben im Digitalzeitalter bereit? Gibt es einen schöneren Einstieg in den Sommer 2024? Dieses einzigartige Format ist auch zu Individualterminen möglich, einfach anfragen!

Termine:

Juni

16

2024

15:00 Uhr

JuLi

7

2024

15:00 Uhr

JuLi

28

2024

15:00 Uhr

Preise:

Einzelperson: 29 EUR
Kinder bis 14 Jahren: 14 EUR 

Die Preise für meine exklusive Kunstbegleitung verstehen sich zzgl. der regulären Eintrittspreise der Bildergalerie, z.Zt. € 8,00, ermäßigt € 6,00.

Dauer: 2,5 Stunden

Teilnahme an Veranstaltung buchen?

Individuellen Termin anfragen?

Frage stellen?

Dann schreiben Sie mir ...